You are browsing the archive for Gero Nagel.

Aktivitäten und Projekte im Mai 2014

- June 23, 2014 in Code for Germany, Coding Da Vinci, Jugend hackt, Monatsrückblick

Monatlicher Bericht über Aktivitäten und Projekte der Open Knowledge Foundation Deutschland:

Code for Germany wird zum OKFestival offiziell gelauncht, und für Jugend hackt im September könnt ihr euch jetzt anmelden. Anmelden solltet ihr euch auch für die Preisverleihung von Coding da Vinci, wenn erstmals Apps & Co. für den Kulturbereich von den teilnehmenden Teams präsentiert werden! Weitere Neuigkeiten gibt es in diesem Newsletter.

Rückblick in den Mai:republica 2014, Tag 2

Auf der re:publica 2014 haben wir mehrere Talks gehalten. Aufzeichnungen gibt es von “Wie geht’s dir, Kinderzimmerprogrammierer/in?” von Maria Reimer sowie von “Civic Tech — of the people, by the people, for the people” von Julia Kloiber und Stefan Kaufmann.  

Coding Da Vinci:codingdavincinl

Zu gewinnen gibt es beispielsweise: Arduinos mit Open Source Sensoren, ein Coaching mit Prof. Dr. Marian Dörk (FH-Potsdam, Information Visualization) und Reisen zum diesjährigen 30C3, nach Amsterdam und nach Weimar. Alle Interessierten sind herzlich zur Abschlussveranstaltung im Jüdischen Museum Berlin (Lindenstr. 9-14) eingeladen. Los geht es ab 10:30 Uhr, wir bitten um eine vorherige Anmeldung.

Jugend hackt:jugendhackt

Vor allem für die Junghaecksen und -hacker unter uns: Wir haben die Anmeldung für Jugend hackt geöffnet und die Webseite aktualisiert. Wer sich für Computer interessiert, Gleichgesinnte treffen will und zwischen 12 und 18 Jahre alt ist, ist herzlich eingeladen. Besonders freuen wir uns über die Verbreitung des Links unter programmierbegeisterten Mädchen! Das Camp findet vom 12.-14.09. in Berlin statt.

Code for Germany:Code for Germany

Seit Februar sind 12 OK Labs in ganz Deutschland aktiv. Die Communities treffen sich regelmäßig zum Austausch und Arbeiten. Sie nutzen Daten ihrer Stadt und entwickeln daraus nützliche Werkzeuge und Visualisierungen für Bürgerinnen. Pünktlich zum OKFestival findet der offizielle Launch des Programms statt. Für alle, die auf dem Laufenden über Entwicklungen und News aus den Labs bleiben möchten: Hier kann man sich in den (monatlichen) Code for Germany Newsletter eintragen.

Was wird spannend?9501397375_cd4e1541b2_o

In Berlin findet das OKFestival statt. Im Rahmen des OKFestivals veranstalten wir zum Thema Kulturerbe einen OpenGLAM-Workshop, in dessen Rahmen wir gemeinsam mit euch eine OpenGLAM-Arbeitsgruppe Deutschland gründen wollen. Der Workshop ist kostenlos, jetzt mitmachen und anmelden.

 

Schon gesehen?
CC-BY 2.0 Christiaan Triebert

CC-BY 2.0 Christiaan Triebert

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen beschließt ihre Open Data Strategie. Die Theatergruppe “c-atre” spielt am 3., 4. und 5. Juli “The Time is Right” in der c-base, Berlin. Es geht um Zeitreisen und das Urheberrecht. An der TH Wildau hat ein neues FabLab eröffnet. Es gibt für Berlin eine neue, umfassende Nahverkehrs-Planung, den City Mapper. Kennt ihr schon den Open Science Sum up? Hier werden News aus dem Bereich Open Science weltweit, in Österreich und in Deutschland für euch zusammengefasst. Der Schweizerische Bundesrat verabschiedet eine Open Government Data-Strategie. Open Data und Google Glass-App zeichnet Überwachungsgefahrenzonen aus. Züchter startet Kampagne und veröffentlicht Open Source Samen (englischer Artikel). Auf dem Tempelhofer Feld entesteht eine Allmende für urbane Landwirtschaft und Gemeinschaftsgärten.   Weitere aktuelle Neuigkeiten und ausführliche Informationen findet ihr auch auf twitter. Willst du unseren Monatsrückblick regelmäßig erhalten? Dann abonniere unseren Newsletter!

OK Festival 2014 – Das internationale Festival für offenes Wissen kommt nach Berlin

- June 17, 2014 in Berlin, Deutschland, Events, Konferenz, offene Daten, Offene Kultur, offenes Wissen, Open Knowledge Foundation, Termine

OKFestival Orga 2012

OKFestival Orga 2012

Die internationale Open-Community trifft sich zum Open Knowledge Festival in Berlin. Vom 15. bis 17. Juli wird in der Kulturbrauerei gelernt, gehackt, gemacht, diskutiert, erkundet und gefeiert. Offenes Wissen, offene Daten, offene Politik und eine offene Gesellschaft – dafür setzen sich Gruppen und Initiativen von Argentinien über Südafrika bis Japan ein. Sie alle treffen sich einmal jährlich, diesmal in Berlin.

Neben Keynotes, von renommierten Persönlichkeiten wie Neelie Kroes, der EU-Kommissarin für digitale Agenda, reicht das Programm von Themen wie dem verantwortungsbewussten Umgang mit offenen Daten über Talks und Workshops zu Tools und Themen der Community bis hin zu künstlerischen Themen wie der Produktion von Nahrungsmitteln aus Daten. Das Festival verspricht so groß und vielfältig zu werden wie noch nie.

Mit dem unFestival gibt es außerdem noch die Möglichkeit im Barcamp-Style eigene Ideen einzubringen.

Am Rande des OKFestivals gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, wie der Hands-on Konferenz csv,conf zum Hacken, Coden und Daten Visualisieren. Die Reise nach Berlin lohnt sich!

Weitere Infos gibt es auf der englischen Website, Twitter: @OKFestival und Facebook. Tickets gibt es noch auf der Website.